Dezember Stammtisch

Der Dezember Stammtisch am 16.12. war ein gemütlicher Abend in netter kleiner Runde, an dem mal das Schnuddeln und Essen im Vordergrund stand. Wir haben das Jahr 2017 basteltechnisch gemütlich ausklingen lassen.

Trotz eines leckeren Weihnachtsessens im Restaurant zur Post haben wir dann aber doch ein wenig gebastelt, so ganz ohne geht es nun doch nicht :-)
Wir haben eine Weihnachtskarte mit dem neuen Aquarell-Farbpulver Brusho gestaltet, das im neuen Saisonkatalog aufgenommen wurde. Es enthält ganz feine Farbpigmente, die mit Wasser reagieren und wunderbare Farbexplosionen entstehen lassen.



In die Deckel der Döschen am besten mit einem Pin ein Loch hineinstechen, so lässt sich das Pulver gezielt und sparsam aufstreuen. 

Viele tolle Techniken lassen sich mit dem Brushopulver gestalten. Bei unserer Karte haben wir das Pulver auf ein Aquarellpapier gestreut. Dann wurde der Tannenstempel aus dem Set "Lovely as a tree" mit etwas Wassernebel befeuchtet und dann mehrmals auf das Aquarellpapier in die Pigmente gedrückt.

Mit einem Wassertankpinsel wurde dann noch der untere Bereich am Fuß der Bäume verwischt. Nach dem Trocknen haben wir einen schönen Textstempel in diesen aquarellierten Bereich gesetzt und anschließend das Aquarellpapier auf eine Grundkarte geklebt. Fertig war die Karte. 



Diese Technik habe ich auf der Webseite von Kartenkunst gesehen und ich war so begeistert von der Technik, die so schlicht und dennoch - oder vielleicht auch gerade deshalb - so wirkungsvoll ist.

Auf dieser Karte kam ein anderer Textstempel zum Einsatz.



Für die Gäste hatte ich einen kleinen Schokoweihnachtsmann von Lindt vorbereitet. Die Umverpackung wurde von mir mit einem kleinen weihnachtlichen Schildchen, einem Zweig und etwas Schleifenband verziert.

Möge die Wärme von Weihnachten jedes Herz mit Freude erfüllen. Was für ein schöner Stempelwunsch. 


Nach dem Basteln und Essen haben wir noch ein wenig gewichtelt und das hat ganz besonders viel Spaß gemacht. Es sollte ja eigentlich ein Schrottwichteln sein, aber die Wichtelgeschenke waren mit so viel Liebe verpackt und auch beim Inhalt handelte es sich nicht um Schrott sondern es kamen lauter schöne Sachen zum Vorschein. Selbst bei dem, was dem Schenker als Schrott vorkam, hatten andere gute Ideen, wie man es richtig kreativ verbasteln kann. Dankeschön, dass ihr hier mitgemacht habt. Schaut mal, das wurde unter anderem verwichtelt (Danke Stefanie fürs Fotoknipsen)






 


 


Kommentare